heute Venedig

Zwei Männer um die 50 joggen am Sonntag um zehn Uhr durch die schmalen Straßen und über die Brücken Venedigs. Es gibt etwa vierhundert von ihnen, versehen mit Treppenstufen, die nur die halbe Höhe haben. Träger überqueren sie sanft mithilfe kleiner Zusatzrädchen an ihren Karren, die etwa einen halben Meter vor den Rädern montiert sind. Ware wird so durch die Stadt transportiert. Müll auch. Wer hier lebt, muss anders leben als jeder, der woanders lebt: Ein Auto braucht man nicht. Ein Großeinkauf geht nicht. Das Fahrradfahren ist verboten.

%d bloggers like this: